Bandagen

Gut gewickelt – besser geschützt. Unsere Bandagen bieten verletzten Körperteilen den Schutz den sie benötigen. Elastisch und von höchster Qualität.

#Elastisch #Schutz #Gesundheit und #Flexibilität

Bandagen sind vielfältig einsetzbar und atmungsaktiv. Das Einsatzspektrum reicht von Schmerzen in Hand, Arm oder Rücken bis in die unteren Extremitäten (Knie, Fußknöchel).

Die betroffene Körperstelle wird durch den Einsatz von Bandagen gezielt entlastet und geschützt. Das Tragen einer Bandage führt über die elastischen Eigenschaften zu einer verbesserten Körperwahrnehmung und massiert bei jeder Bewegung das betroffene Gelenk – das wiederum regt den Blut- und Lymphfluss an und fördert somit die Heilung.

Zehenspreizer

Zehenspreizer aus Silikon trennen eng zusammenstehende Zehen sanft und hautschonend. Das angenehm zu tragende Material ist hygienisch, da abwaschbar und mildert den Druck bei Hühneraugen und Wundstellen.

Zehen- und Fingerkappen

Zehen- und Fingerkappen schützen und lindern den Druckschmerz bei verwachsenen und verformten Fuß- und Fingernägeln. Das strapazierfähige Material (außen Textil, innen Silikon) schützt zuverlässig vor Druckstellen.

Hallufix Schiene

Die Hallufix Schiene korrigiert die Fehlstellung des Großzehs und lindert durch die Korrektur Fehlbelastungen und Schmerzen am Fußballen. Diese Schiene kann sowohl nachts als auch tagsüber in Schuhen getragen werden. Die Therapie mit einer Hallufix-Schiene kann vorbeugend, aber auch postoperativ erfolgen.

Fußgelenkbandage

Auch Fußgelenke benötigen bei verschiedenen Beschwerden die Unterstützung von Bandagen: Distorsionen, Bandinstabilität, Reizungen der Achillessehne oder Fußballer-Knöchel. Mithilfe einer orthopädischen Bandage kann das Fußgelenk nicht nur schneller heilen, sondern wird auch vor weiteren Verletzungen geschützt.

Kniebandage

Besonders häufig werden Bandagen bei Knieschmerzen empfohlen, die durch Arthrose (Gonarthrose/Retropatellar-Arthrose), Knorpelschäden, Meniskusverletzungen, Fehlstellung der Kniescheibe Patellaluxation/Chrondropathiapatellae/Patellalateralisation) oder Bänderdehnung entstanden sind. Die Bandagen stabilisieren und entlasten das Kniegelenk optimal und sollten vor allem nur unter Belastung, also bei Bewegung und beim Sport getragen werden.

Rückenbandage

Rückenbandagen können bei der Behandlung von Rückenschmerzen eine große Hilfe darstellen. Beispielsweise können Beschwerden in der Lendenwirbelsäule durch einen sogenannten Hexenschuss oder einen Bandscheibenvorfall sowie Schmerzen der Iliosakralgelenke oder Ischiasbeschwerden mithilfe einer Bandage reduziert werden.

Ellenbogenbandage

Das Ellenbogengelenk ist sehr beweglich. Trotz ständiger Bewegung ist das Ellenbogengelenk meist weniger Belastung ausgesetzt als beispielsweise das Knie, weshalb hier seltener Verschleiß als Ursache gilt. Besonders häufig sind Erkrankungen wie der sogenannte „Tennisarm“, wobei der Schmerz aus dem Gelenk in Ober- und Unteram ausstrahlt. Mithilfe einer Ellenbogenbandage kann das Ellenbogengelenk stabilisiert und geschützt werden und bleibt dennoch beweglich.

Handgelenkbandage

Bei Beschwerden im Handgelenk, die beispielsweise durch ein Karpaltunnelsyndrom, eine Verstauchung oder Arthrose entstanden sind, können Bandagen das Gelenk entlasten und dessen Regeneration fördern. Je nach Beschwerden bieten wir verschiedene Modelle an, eventuell werden auch Orthesen empfohlen.

Während medizinisch notwendige Bandagen z. B. nach Verletzungen von der gesetzlichen Krankenkasse getragen werden, liegen die Kosten für die Anschaffung von prophylaktisch angewendeten Bandagen, z. B. zum Schutz während des Sports, beim Nutzer.

Slider Slider Slider Slider Slider Slider Slider